• Nicht-wässrige Membranfiltration
    • Die Stofftrennung im nicht-wässrigen Bereich mittels Membranen stellt derzeit nur einen vernachlässigbaren Anteil gegenüber anderen Trennverfahren, wie Destillation, Rektifikation oder Adsorption dar. Jedoch bestechen die Vorteile dieses Verfahrens. Die Entwicklung immer lösemittelbeständiger Membranen, steigende Energiekosten, sowie die Erschließung weiterer Anwendungsgebiete machen die organophile Membranfiltration zunehmend interessanter für Unternehmen.